Kurzer Kommentar zur Spaltung der Gesellschaft

Mein Kommentar, geschrieben heute auf Facebook als Antwort auf eine Feststellung, dass sich die Menschen gerade in zwei Gruppen aufteilen.

Gruppe 1 will in Freiheit und selbstverantwortlich leben. Gruppe 2 will Sicherheit, Ordnung, Struktur und Zugehörigkeit und außerdem, dass diese Aspekte von außen vorgegeben und garantiert werden. 

Hier meine Stellungnahme:

"Ich gehöre zur Gruppe 2 – der der Freiheitliebenden, die in Eigenverantwortung leben (wollen). Aber das andere – Sicherheit, Ordnung, Struktur, Zugehörigkeit – will ich auch, aber über einen ganz anderen Zugang und in einer anderen Qualität. Ich weiß, dass ich sicher bin, wenn ich loslasse (Das weiß Gruppe 1 nicht, sie will kontrollieren). Ich weiß, dass die beste Ordnung aus dem Chaos entsteht. Es gibt einen unangenehmen Moment, in dem das Alte weg ist und das Neue noch nicht da. Gruppe 1 hasst diesen Moment und vermeidet ihn mit allen Mitteln. Das Resultat: Aktionismus und mehr vom selben, keine Kreativität. Meine (innere) Struktur ergibt sich aus dem Grundsatz "Weniger ist mehr". Ich entferne alles Überflüssige aus meinem Leben. Gruppe 1 häuft eher mehr an und versucht es irgendwie zu strukturieren mit noch komplizierteren Konstrukten, die wiederum neue Konstrukte erfordern. Ich baue meine Konstrukte ab, verlasse mich auf das Fundamentale. Und dann die Zugehörigkeit. Durch meine Erfahrungen habe ich die universelle Zugehörigkeit gespürt. Ich weiß, dass sie mir niemand nehmen kann. Ich gehöre zu diesem Leben einfach dazu. Gruppe 1 hat Angst, die Zugehörigkeit zu verlieren, zumal sie die Zugehörigkeit auf das Dazugehören und Akzeptiertwerden von anderen Menschen reduziert. Wir sind also gar nicht so verschieden und trotzdem meilenweit voneinander entfernt und manchmal in verschiedenen Sphären des Seins."

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.